17. März 2022

Cembrit’s Positionierung zum russischen Einmarsch in die Ukraine

Wir bei Cembrit verurteilen die rechtswidrige und nicht provozierte Invasion der Ukraine auf das Schärfste und sind sehr besorgt über die sozialen und humanitären Auswirkungen, die dies auf die Ukraine haben wird. Es ist herzzerreißend, die Zerstörung und den Schmerz zu verfolgen, der der Ukraine und den Menschen in der Ukraine zugefügt wird. Unsere Gedanken sind beim ukrainischen Volk, das diese Katastrophe durchleben muss. Die Invasion kann auch weitreichende menschliche, politische und wirtschaftliche Auswirkungen in Europa außerhalb der Ukraine haben und insbesondere in den an Russland und die Ukraine angrenzenden Ländern Besorgnis hervorrufen. Cembrit hofft aufrichtig auf ein sofortiges Ende und eine friedliche Lösung des Konflikts in der Ukraine.

Die Europäische Union und die USA haben gemeinsam Handelssanktionen gegen Russland erlassen. Cembrit unterstützt diese Sanktionen. Cembrit hat vorerst alle Verkaufsaktivitäten und Lieferungen nach Russland und alle Materialeinkäufe aus Russland eingestellt sowie unsere russische Website geschlossen. Cembrit wird keine Geschäftstätigkeit in Russland aufnehmen, bevor dieser unrechtmäßigen Invasion in der Ukraine ein dauerhaftes friedliches Ende gesetzt wurde.

Wir glauben, dass die Invasion das Ergebnis falscher Entscheidungen der russischen Regierung ist und dass sie nicht den Wunsch des russischen Volkes widerspiegelt. Daher bitten wir jeden, der durch seine Arbeit bei Cembrit auf Menschen aus Russland trifft, diese mit dem üblichen Respekt zu behandeln. Einer der Grundwerte von Cembrit ist es, jeden mit Respekt und Integrität zu behandeln. Respektvolles Verhalten beginnt damit, unsere Kollegen und die Unterschiede zwischen uns zu respektieren.

Cembrit kümmert sich um betroffene Mitarbeiter. Im Falle von Bedenken und Not ermutigen wir unsere Mitarbeiter, sich an ihre direkten Vorgesetzten oder die lokale Personalabteilung zu wenden, um Hilfe zu erhalten.

Zur Unterstützung des ukrainischen Volkes, das unter der Invasion leidet, hat die Cembrit Group eine Spende für humanitäre Hilfe geleistet.

Jørn Mørkeberg Nielsen

Präsident und Geschäftsführer